Juli 2004

Klappe nicht gehalten !!!

Abbildung 1 Foto: C. Orth

 

Das Sattelkraftfahrzeug durchfuhr in einem Kreuzungsbereich eine langgezogene 90 Grad-Kurve mit einer Geschwindigkeit von ca. 40 km/h. Beladen war der Auflieger mit Brunnenpaletten. Die oberen Kisten waren mit einem dünnen Paketband "umschlungen". Diese Art der Ladungssicherung erleichtert den Umschlag der Paletten, denn die Kippgefahr der einzelnen "Sprudelkistentürme" wird durch das Band reduziert. Eine ernst zu nehmende Ladungssicherungsmaßnahme stellt das Band jedoch nicht dar.

 

 

 

 

Abbildung 2 Foto: C. Orth

 

Während der Kurvenfahrt kippten die Kisten so gegen die Klappbordwände, dass sich die Verriegelungen öffneten und große Teile der Ladung die Ladefläche verließen. Laut Fahrer waren die Verriegelungen ordnungsgemäß verschlossen. Zusätzliches Ladungssicherungsmaterial führte der Fahrer nicht mit. Auf dem Auflieger war keine Möglichkeit vorgesehen, Brunnenpaletten anders zu sichern.

 

 

Abbildung 3 Foto: C. Orth

 

 

Abbildung 4 Foto: C. Orth

 

 

Abbildung 5 Foto: C. Orth

 

 

© KLSK e.V.