April 2004

Bagger fällt vor Tankstelle:

Abbildung 1

 

Ein Lkw mit Tieflader hatte in Schweinfurt beim Linksabbiegen vorzeitig den zu transportierenden Bagger abgeladen.

Beim Abbiegen nach links betrug die gefahrene Geschwindigkeit laut Diagrammscheibe 25 km/h. Bei dieser Geschwindigkeit treten abhängig vom Kurvenradius zur Seite wirkende Beschleunigungen von 0,3 bis 0,4 g auf. Der Bagger war lediglich mit einer Zurrkette in Längsrichtung (Horizontalzurrung) gesichert. Diese Kette war natürlich nicht in der Lage, die auftretenden Kräfte aufzunehmen und riss. Der Bagger rutschte vom Tieflader und stürzte auf den Gehweg vor eine Tankstelle. Glücklicherweise standen dort keine Personen, so dass es bei reinem Sachschaden blieb.

 

 

Abbildung 2

 

In Abbildung 3 ist das gerissene Spannelement zu erkennen:

 

Abbildung 3

 

Die Abbildungen 4 und 5 zeigen die gerissene Kette.

 

 

Abbildung 4

 

 

 

Abbildung 5

 

© KLSK e.V.